Soziales

Die ganztägige Schulform bietet Raum für gemeinsame Aktivitäten. So nehmen wir ein gemeinsames Mittagessen (täglich frisch zubereitet: Sene Cura) ein. Auch für  Sport und Spiel in der Mittagspause bleibt Zeit.

Kooperationen mit Sene Cura

z.B. Besuch im Senecura-Pflegezentrum Kittsee

Am 15.1. und 5.2.2019 erlebten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse einen etwas außergewöhnlichen, aber durchaus interessanten Religionsunterricht.

Gemeinsam mit ihrer Religionslehrerin Natalie Slavicek machten sich die Jugendlichen auf den Weg ins Pflegeheim, nachdem im Unterricht das Thema „Meine Vorbilder“ durchgemacht worden war. Nach einer freundlichen Begrüßung kamen Alt und Jung sofort ins Gespräch.

Die Heimbewohner freuten sich sehr über die jungen Besucher und erzählten gern Geschichten aus ihrem Leben. Besonders interessierte die Kinder, wie der Schulalltag früher aussah.

Die Trennung fiel sowohl den Schülern als auch den Senioren schwer, alle freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen.

Im Altersheim

Im Altersheim angekommen hatte ich zuerst noch ein ungutes Gefühl. Ehrlich gesagt, wollte ich mich davor drücken. Ich hatte Mitleid mit diesen Personen, obwohl ich weiß, dass sie nichts dafürkönnen und wir alle älter werden. Leider kann ich nicht gut mit solchen Situationen umgehen. Trotzdem habe ich versucht das Beste aus der Situation zu machen und positiv gedacht. Ich glaube, dass es wichtig ist, über seinen Schatten zu springen. Ich wollte dem Ganzen eine Chance geben. Die erste Frau, die ich kennenlernen durfte, war ziemlich nett. Ich konnte sie im Gegensatz zu den anderen älteren Herrschaften auch noch sehr gut verstehen. Es war interessant den Geschichten zu lauschen und die Welt einmal mit anderen Augen zu sehen. Nebenbei war es oft auch ganz witzig. Ich finde es prima, dass sich diese Menschen nicht unterkriegen lassen und trotz ihrer Wehwehchen noch Spaß am Leben haben. Auch was meine Zukunft betrifft, war es eine Bereicherung. Mit Sicherheit kann ich sagen, dass ich wohl emotional nie fähig sein werde in einem Pflegeberuf zu arbeiten. Trotz allem war es ein positives Erlebnis.

Bericht eines Schülers

Besuch im Pflegeheim

Am 15.1.2019 besuchten meine Schulkameraden und ich das Pflegeheim in Kittsee. Unser Aufenthalt dauerte ca. 2 Stunden. Wir befragten die älteren Menschen über das Leben früher und über ihr Leben im Pflegeheim. Insgesamt habe ich mich mit vier älteren Personen unterhalten. Sie waren sehr gesprächig. Ich fand es sehr toll, dass die Bewohner all unsere Fragen beantworteten. Manchmal wurde es emotional und die Senioren haben sogar angefangen zu weinen. Es gab aber auch viele lustige Situationen. Zum Beispiel hat unsere Lehrerin zu einer Dame gesagt, dass wir wieder in die Schule müssen und die alte Dame antwortete: „Die Kinder müssen nicht in die Schule.“ Die Zeit mit den Menschen war wirklich schön. Ich hoffe, dass wir die Bewohner wieder einmal besuchen werden.

Bericht einer Schülerin

Feiern

das Feiern kommt bei uns natürlich nicht zu kurz: egal, ob Fasching oder Weihnachten, da wird Party gemacht!

Weihnachtspunsch

Unser Punsch-Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Kittsee hat schon Tradition.

Der Erlös wird für wohltätige Zwecke verwendet.